Landeskurzbahnmeisterschaften im schwimmen

Herzlich Willkommen im Nettebad in Osnabrück zu den diesjährigen Landeskurzbahnmeisterschaften des LSN.

Unsere Teams des TSV Otterndorf, des ATS Cuxhaven und des TV Hambergen sind gut drauf,haben sich prima warm geschwommen und sind bereit für neue Bestzeiten und tolle Platzierungen. Kathi hat die Möglichkeit in einige Endläufe zu schwimmen. Daumen drücken!

Der erste Splitter aus Osnabrück:
Der erste Abschnitt ist vorbei ... folgende Zeiten und Platzierungen wurden erreicht:

  • 100m Freistil
    - Kathi in 1:00,06 (4.), Kjell in 1:03,79 (28.), Max in 0:56,31 (3.),
  • 50m Rücken
    - Margrit in 0:35,03 (19.), Manuel in 0:33,76 (15.), Kjell in 33:23 (13.), Marten in 0:29,83 (6.)
  • 50m Brust
    - Kathi in 0:36,21 (4.), Jannik in 0:37,85 (25.), Max in 0:31,80 (4.)
  • 100m Schmetterling
    - Kathi in 1:09,81 (5.), Marten in 1:08,45 (13.), Luca in 1:06,79 (11.)
  • 200m Brust
    - Jannik in 3:01,39 (13.)

Fazit erster Abschnitt:
1x BRONZE, 3x BLECH (4.), 5., 6. = 5x TopTen, 6x TopTwenty.

Um 14:15 Uhr geht’s weiter mit dem 2. Abschnitt ...

Die erste Medaille - BRONZE - für den TSV Otterndorf ... Max schafft mit neuer Bestzeit und neuem Vereinsrekord über 100m Freistil in 0:56;31 den 3. Platz. Hurra

Die zweite Medaille - SILBER - für den TSV Otterndorf auf der Landesmeisterschaft Kurzbahn:
Im vierten Anlauf schafft Kathi endlich das Treppchen und gewinnt SILBER über 100m Lagen in 1:08,55

Der zweite Splitter aus Osnabrück ...
Der zweite Abschnitt ist soeben beendet worden. Hier kommen die Ergebnisse unserer Schwimmerinnen und Schwimmer (+ unsere Schwimmfreunde des TV Hambergen):

  • 100m Lagen
    - Kathi in 1:08,55 (2.), Manuel in 1:17,03 (44.), Kjell in 1:13,86 (29.), Max in 1:06,88 (6.), Marten in 1:08,33 (19.)
  • 200m Schmetterling
    - Luca in 2:40,58 (9.)
  • 200m Rücken
    - Margrit in 2:41,76 (13.), Manuel in 2:43,04 (14.), Kjell in 2:35,04 (9.)

Fazit 2. Abschnitt:
Mit der SILBER-Medaille von Kathi und den weiteren, mit Bestzeiten gespickten guten Plätzen stehen wir nun bei 1x SILBER, 1x BRONZE, 8x TopTen und 9x TopTwenty.
Die Endläufe waren hochinteressant. Leider ist Kathi als 9. über 100m Lagen knapp am Endlauf vorbeigeschrammt. Aber morgen ist auch noch ein Tag, ... und der beginnt mit 50m Freistil.

Die dritte Medaille - erneut SILBER- für den TSV Otterndorf
... und die erste ENDLAUF-Teilnahme !!!

Kathi schwimmt über die 50m Freistil ein starkes Rennen und muss sich nur der superstarken und Kaderschwimmerin Angelina Köhler geschlagen geben. Mit einer tollen Zeit von 0:27,40 gewinnt Sie die verdiente SILBER-Medaille in ihrem Jahrgang 2000 und qualifiziert sich als 7. Schwimmerin in der offenen Wertung für den Endlauf über 50m Freistil. Herzlichen Glückwunsch Kathi!!

GOLD für den TSV Otterndorf über 50m Freistil fällt die „24“ 

Der dritte Spiltter aus Osnabrück …
Der dritte Abschnitt ist vorbei ... neben den weiteren Medaillen auf Landesebene gab es viele erfreuliche Leistungen und neue Bestzeiten von allen Schwimmern:

  • 50m Freistil
    - Kathi in 0:27,40 (2.), Kjell in 0:29,11 (35.), Marten in 0:25,98 (12.), Max in 0:24,99 (1.)
  • 100m Rücken
    - Margrit in 1:16,94 (19.), Manuel in 1:13,69 (16.), Kjell in 1:12,30 (14.), Marten in 1:04,82 (neue Bestzeit, neuer Vereinsrekord unter 1:05 !!) (6.)
  • 200m Lagen
    - Kathi in 2:29,69 (neue Bestzeit und neuer Vereinsrekord, unter 2:30 !!) (2.)
  • 400m Freistil
    - Kjell in 4:51,33 (neue Bestzeit !!) (9.)
  • 100m Brust
    - Jannik in 1:21,81 (neue persönliche Bestzeit) (20.), Max in 1:12,70 (neue persönliche Bestzeit und neuer Vereinsrekord) (6.)

SILBER für den TSV Otterndorf

Kathi hat es erneut geschafft. Mit nur 4/100 Sekunden hinter der Siegerin holt Sie sich über 200m Lagen in neuer Best- und Vereinsrekordzeit von 2:29,69 den Landesjahrgangsvizemeistertitel. Herzlichen Glückwunsch Kathi ihr drittes SILBER!

ENDLAUF 50m Freistil

Der Endlauf über die 50m Freistil weiblich ist gerade erfolgreich beendet worden. „Was für ein herausragendes Erlebnis!!!“
Kathi hat sich als 7.-Beste in der offenen Wertung - somit von allen angetretenen Schwimmerinnen- als 7. qualifiziert.
Sie bestätigte ihre sehr gute Zeit aus dem Vorlauf, schwamm eine 0:27,44 und kam in diesem Endlauf auf den 8. Platz.
Herzlichen Glückwunsch, liebe Kathi, ... alleine der Fakt, dass Du in den Endlauf gekommen bist, ist eine große Leistung.

Der vierte und letzte Splitter aus Osnabrück ...
Der vierte Abschnitt hat begonnen und läuft, und läuft, und läuft ...

Jetzt gilt es, in den letzten Disziplinen alles das rauszuholen, was noch irgendwie - nach fast 2 sehr anstrengenden Tagen - in den Muskeln für Leistungssteigerungen verfügbar ist.

Die weiteren Ergebnisse:

  • 50m Schmetterling
    - Kathi in 0:30,31 (5.), Kjell in 0:33,12 (28.), Luca in 0:29,37 (19.), Max in 0:29,47 (7.), Marten in 0:29,43 (21.)
  • 400m Lagen
    - Max in 5:41,25 (5.)
  • 200m Freistil
    - Kathi in 2:15,21 (1.), Kjell in 2:18,33 (18.)

GOLD für den TSV Otterndorf ... Kathi hat es in ihrem letzten Rennen bei der letzten Schwimmdisziplin endlich geschafft, nach ganz oben „zu schwimmen“... Landesjahrgangsmeisterin im Jahrgang 2000 über 200m Freistil in einer sehr guten Zeit von 2:15,21 vor Anna de Boer in 2:15,61 und Julia Thurau in 2:15,81 von unseren Schwimmerfreunden des ATS Cuxhaven.

Mit 1x GOLD und 3x SILBER hat Kathi die meisten Titel und Medaillen für den TSV Otterndorf gesammelt, vor Max mit 1x GOLD und 1x BRONZE. HERZLICHEN Glückwunsch!!

Fußball - Herren, 27.11.

Unsere Zweite verabschiedet sich in die Winterpause!

Bereits am Donnerstag hatte unsere Zweite auf unserem heimischen Jahnplatz die TURA Hechthausen zum Flutlichtspiel zu Gast.

Unsere Mannschaft begann gut und ging bereits nach 10 Minuten durch ein Tor von Linus Emmeluth, nach gutem Pass von Timo Stollberger, mit 1:0 in Führung. Danach verlor unser Team ein wenig den Faden und musste kurz vor der Halbzeit den Ausgleich hinnehmen.

In der zweiten Halbzeit war unsere Mannschaft gewillt wieder das Ruder umzureißen, jedoch kam es in der 60. Minute zur spielentscheidenden Situation, als ein Spieler von uns mit gelb-rot vom Platz gestellt wurde. Kurz darauf fiel dann auch schon das 2:1 für den Gegner. Unser Team versuchte weiter alles und erspielte sich trotz Unterzahl einige Chancen, musste jedoch nach einem Konter das 1:3 hinnehmen. In der 90. Minute konnten wir per Strafstoß durch Sönke Gottschalk auf 2:3 verkürzen, kurz danach pfiff der Schiedsrichter jedoch ab.

Durch das schlechte Wetter fiel das Spiel am letzten Sonntag aus und wurde auch erst im neuen Jahr wieder angesetzt. Somit überwintert unsere Truppe auf einem Nichtabstiegsplatz und kann nun die spielfreie Zeit genießen, bevor es im Januar direkt mit der Vorbereitung auf die Rückrunde losgeht.

Fußball - Herren, 05.11.

Unsere Erste: Später Ausgleich rettet den Punkt!

Am Samstagabend hatte unsere Erste den TSV Altenwalde zu Gast.

Motiviert ging unser Team in das Derby, doch bereits in der 6. Minute kassierte unsere Mannschaft das 0:1 durch einen satten Schuss unter die Querlatte. Danach bestimmten viele Zweikämpfe das Spiel und kurz vor der Pause verfehlte Joris Mende nur knapp das Tor.

Pünktlich zur zweiten Halbzeit begann es zu regnen und unser Team wurde mutiger im Spiel nach vorne. Die erste Gelegenheit gab es in der 54. Minute auf unserer Seite, danach hatte unsere Truppe aber Glück, als die Altenwalder in der 64. Minute nur den Pfosten trafen. Kurz vor Spielende wurde ein möglicher Elfmeter für uns nicht gegeben, doch direkt in der nächsten Situation gab es dann den Elfmeterpfiff. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ferris Emmeluth sicher zum viel umjubelten 1:1-Ausgleich.

Nächste Woche geht es nun nach Cuxhaven zum nächsten Derby gegen Rot-Weiß Cuxhaven

____________________________

 

Stark! - Unsere Zweite schlägt den Tabellenführer!

Aufgrund der Unbespielbarkeit des Jahnplatzes reiste unsere Zweite zum Tabellenführer FC Basbeck/Osten.

Unser Team startete gut und ließ in der Defensive kaum Chancen zu. Der Gastgeber agierte fast ausschließlich mit langen Bällen, die unsere gut sortierte Abwehr abfangen konnte. Auch in der Offensive agierte unsere Truppe selbstbewusst und konnte sich gute Chancen erarbeiteten, die jedoch leider nicht genutzt werden konnten. Es kam also wie es kommen musste und Basbeck nutzte ihre erste richtige Chance zum Führungstreffer. Unser Team steckte nicht auf und kämpfte weiter. Nachdem Lukas Zajac zunächst nur die Latte traf, konnte der den Pass von Paul Gehrt nutzten und dem Ball am Torwart vorbei zum Ausgleich einschieben.

Zu Beginn der zweiten Hälfte wurde der eingewechselte Eyk Howoldt im Strafraum von den Beinen geholt und Tobias Dolinski brachte unser Team per Elfmeter in Führung. Statt den Sieg zu verwalten, spielte unser Team weiter nach vorne. Lukas Zajac erhöhte mit seinen Treffern zwei und drei zum 4:1-Endstand, der absolut in Ordnung geht. Unser Team belohnt sich für die harte Arbeit in den vergangenen Wochen und gibt durch den Sieg beim Tabellenführer die rote Laterne nach einer Woche wieder ab.