Ehrenamtspreis der Stadt Otterndorf verliehen

Herzlichen Glückwunsch an Reiner Wilken und Uwe Rehm!

Die Laudatio für Reiner Wilken hielt Hans-Volker Feldmann, der besonders das Durchhaltevermögen von Reiner Wilken honorierte, aber auch die ständige Weiterentwicklung seiner Trainingsmethoden. Der Preisträger hat am Aufbau der Schwimmabteilung im TSV mitgewirkt und trainiert die Schwimmer.

Der neue Vorsitzende des TSV, Jens-Peter Schütz, sprach die Laudatio für Uwe Rehm. Der Preisträger ist bereits seit Jahren ein aktives Mitglied im TSV und setzt sich für die Sportler ein. Zudem leitet Uwe Rehm die REHA-Sportgruppen, welche er selbst, verbunden mit sehr viel administrativer Arbeit, aufgebaut hat.

Hermann Gerken, Ehrenbürgermeister, lobte die „Arbeit im Stillen“ von Wilfried Dieckmann, der sich für die Senioren einsetzt, als Schiedsmann tätig ist und das Labiau-Torhaus pflegt.

Bezirkssprintmeisterschaften der Jahrgänge in Lüchow

Der erste Tag der Bezirkssprintmeisterschaften in Lüchow ist erfolgreich zu Ende gegangen.

Neben dem 24 h Schwimmen, welches aktuell in unserem Schwimmbad stattfindet, startet an diesem Wochenende eine Mannschaft von 14 Schwimmer/ -innen bei den Bezirksmeisterschaften.
Und sie waren alle super!!!!

Hier der Bericht nach 2 Abschnitten:

weiblich:
Saskia Lohse gewinnt in 50m Schmetterling ihre erste Bronzemedaille.
Carolin von Rummell schwimmt tolle Bestzeiten und gewinnt Silber in 400m Freistil und 2 x Bronze in 100m Rücken und 200m Freistil.
Mia Johannßen gewinnt 2 Bronzemedaillen in 200m Freistil, 50m Schmetterling.
Thalia ist in ihren Spezialdisziplinen nicht zu schlagen.
Sie holt 4x Gold in 50 u. 200 m Schmetterling, 100m Rücken und 100m Lagen. Zusätzlich wurde sie zu Trainingswettkampfzwecken in ihren ungeliebten 50m Brust gemeldet und kann auch dort in neuer Bestzeit eine Bronzemedaille erreichen.
Auch die anderen Schwimmerinnen Luisa von Ahnen, Ricarda Brandenburger, Jorina Schwenk und Rieke Raydt konnten in ihren Jahrgängen tolle Zeiten und tolle Platzierungen in großen Teilnehmerfeldern erreichen.

Die 4x50 m Freistilstaffel weiblich in der Aufstellung Mia Johannßen, Luisa von Ahnen, Thalia Neils und Jorina Schwenk konnte in einem tollen Wettkampf die Bronzemedaille erringen

männlich:
Jarek von Thaden schwamm vor allem im ersten Abschnitt tolle Bestzeiten und konnte sich seine erste Goldmedaille bei Bezirksmeisterschaften über 200m Freistil holen.
In 50m Rücken und 200m Lagen sicherte er sich dazu 2x Bronze.
Janek Meyer kämpfte in einem Teilnehmerfeld von 15 Schwimmern und erreichte 1x Silber in 100 m Schmetterling in einer tollen Zeit von 1:11,40. In 50m Rücken und 50m Brust erreicht er 2 x Bronze.

Die Staffel 4x50 m männlich in der Aufstellung Otto Landspersky, Jarek von Thaden, Janek Meyer und Jannik Pigorsch konnte nach einem tollen Wettkampf mit wechselnden Führungen den 3. Platz erringen.

Nach einem tollen Tag mit 19 Medaillen (5x Gold, 2x Silber, 12x Bronze) haben wir es uns beim Griechen schmecken lassen.

Auch Bennet Schlobohm, Jannik Pigorsch, Lorenz Ryba und Otto Landspersky errangen tolle Zeiten und Platzierungen.
Ein rundum gelungener Wettkampf.

Vielen Dank an unsere beiden Kampfrichterinnen Birte Lohse und Sabine Meyer und an die Fahrerinnen. Ohne euch geht es nicht.

___________________________________

Nachklapp zu den klasse Ergebnissen der Bezirksjahrgangsmeisterschaften der jüngeren Jahrgänge (2004-2008) am letzten Wochenende in Lüchow:

Parallel zum 24-Stunden-Schwimmen war der Schwimmernachwuchs der Schwimmabteilung des TSV Otterndorf unterwegs nach Lüchow zu den Bezirksjahrgangsmeisterschaften des Schwimmbezirks Lüneburg (BSLG).

Es gab auch bei den jüngeren TSV-Schwimmerinnen und TSV-Schwimmern viele herausragende Ergebnisse, Bestleistungen, Medaillen und Jahrgangsmeister.

Thalia Neils (Jg 2005) schoss auch dieses Jahr bei Ihrer letzten Teilnahme “den Vogel“ ab. Sie erkämpfte sich 9x GOLD und wurde somit 9x Bezirksjahrgangsmeister auf den unterschiedlichsten Strecken, dazu kommen 1x SILBER über 100m Freistil und 1x BRONZE über 50m Brust.
Mia Johannsen (Jg 2006) erzielte mit neuen Bestzeiten 1x GOLD über 200m Rücken und 3x BRONZE, sicherte sich dadurch einen Bezirkstitel.
Jarek von Thaden trumpfte groß auf. Über 200 und 400m Freistil ließ er die Konkurrenz hinter sich und erzielte 2x GOLD und wurde somit zweimal Bezirksjahrgangsmeister. Zusätzlich erkämpfte sich Jarek 3x SILBER und 2x BRONZE ... und einen 5. Platz. Welch ein erfolgreicher Wettkampf für ihn.
Janek Meyer (Jg 2004) rutschte mehrfach an einem Bezirkstitel vorbei. Aber mit 2x SILBER und 4x BRONZE (und 3x Blech) und einem 6. Platz kann sich seine Ausbeute gegen eine starke Konkurrenz durchaus sehen lassen.
Für Carolin von Rummell (Jg 2007) lief es ähnlich wie bei Janek. Knapp verfehlte Sie den Bezirkstitel über 400m Freistil, erzielte somit 1x SILBER und in den anderen Disziplinen 3x BRONZE ( aber auch 3x Blech). Dazu kommt noch ein 7. und ein 10. Platz.
Saskia Lohse (Jg 2007) erreichte über 50m Schmetterling eine BRONZE-Medaille und wurde zusätzlich noch 8. und 10.
Weitere Platzierungen konnten mit vielen neuen und sehr guten Bestzeiten durch folgende Schwimmer erzielt werden:
Luisa von Ahnen, Jg 2005, wurde 15., 16. und 17. gegen eine starke Konkurrenz. Ricarda Brandenburger (Jg 2006) erkämpfte sich einen 5. Platz, 2x den 9. und 1x den 11. Platz. Mia wurde zusätzlich 4., 5., 6., und 2x 7. Jorina Schwenk, ebenso Jg 2006 erkämpfte sich den 5., den 8. und 2x den 11. Platz. Rieke Raydt (Jg 2007) rutschte knapp am Treppchen vorbei und holte sich somit Blech (4. Platz) über 100m Lagen. Hinzu kommen ein 4., 6., 8., 9. und 10. Platz. Otto Landspersky (Jg 2005) erzielte mit durchweg neuen Bestzeiten einen 5., 6., 9., 10. und 11. Platz. Jannick Pigorsch (Jg 2005) wurde in dem starken Jahrgang 11. und 14. Lorenz Ryba erzielte den 7. und 13. Platz über 100 und 200m Lagen. Bennet Schlohbohm (Jg 2006) verbesserte sich bei allen seinen vier Starts und erreichte den 5., 6. und 2x den 8. Platz.
Mit der Medaillenausbeute von 12x GOLD, 7x SILBER und 14x BRONZE ist die Trainerschaft mehr als zufrieden. Hinzu kommen noch 3x BRONZE in den 4x 50m Freistil- und Lagenstaffeln - Gesamt: 36 Medaillen!!

Hier sind noch die erzielten neuen Altersklassenrekorde:
AK 11 - Jarek von Thaden 400 Freistil
AK 12 - Thalia Neils über 50m Freistil, 50m Brust, 50m/ 100m Schmetterling, 100m Lagen
AK 13 - Janek Meyer 50m Rücken, 50m/ 100m Brust, 50m/ 100m Schmetterling, 200m Lagen

Dieser tolle Schwimmernachwuchs kann sich durchweg sehen lassen. Bei 85 Starts wurden 51 Bestzeiten erzielt. Mit diesen sehr guten Leistungen haben sich unsere Schwimmjugendlichen in einigen Schwimmdisziplinen für die Landesjugendmeisterschaften am 18. und 19. November 2017 in Hannover satt qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch !!

24-Stunden-Schwimmen

Das 24-Stunden-Schwimmen der Bäderbetriebsgesellschaft Hadeln GmbH und der Schwimmabteilung des TSV Otterndorf in der Sole-Therme ist “angeschwommen“.

Pünktlich um 13:00 Uhr eröffnete unser Bürgermeister Thomas Bullwinkel das diesjährige Otterndorfer 24-Stunden-Schwimmen in unserer super-gemütlichen und kuschelig-warmen Sole-Therme. Zusammen mit seiner Gattin Skrolland und dem Vorjahressieger bei den Herren sowie einigen Otterndorfer Schwimmern sprang unser Bürgermeister vorbildlich zuallererst ins Wasser und zieht mittlerweile immernoch seine Bahnen.

Derzeit sind alle vier Bahnen sehr gut gefüllt. Über 50 Schwimmer ziehen ihre Bahnen, Familien von nah und fern, eine junge Gruppe Otterndorfer Fußballer, das Schwimmteam des AHOI aus Cuxhaven und viele mehr genießen die Möglichkeit bis morgen Mittag 12:00 Uhr ins Wasser - in die sehr angenehme Sole - zu steigen und je nach „Gusto“ ihre Bahnen zu ziehen.

Kommt zur Sole-Therme nach Otterndorf und nehmt teil am diesjährigen 24-Stunden-Schwimmen ... das nächste ist erst wieder in 2 Jahren ... daher nutzt die Gelegenheit ... wer ist denn bei angenehmer Beleuchtung und Musik mitten in der Nacht bereits im Schwimmbad gewesen? Diese Gelegenheit ist eher selten, es sei denn, ihr nutzt die Möglichkeit heute in der Nacht Eure Bahnen zu ziehen ... und so nebenbei wird auch etwas für die Gesundheit und sein/ihr körperliches Wohlbefinden getan. Selbst für ein neues Schwimmeroutfit wurde die Schwimm- und Freizeitmode Hamm organisiert, bei denen ihr Eure Badeanzüge oder auch Badehosen “modernisieren“könnt. Und dass Schwimmerestaurant NEMO hat ebenso für Euch seine Pforten geöffnet und die Pfannen für das leckere Mahl danach bereits erhitzt

Das achte 24-Stunden-Schwimmen (seit 1987) wurde trotz der schwierigen Wetterverhältnisse überaus erfolgreich in der Sole-Therme in Otterndorf an diesem Wochenende durchgeführt.

Trotz der Zeitumstellung in der Nacht zum Sonntag konnten in 24 Stunden 222 Teilnehmer in unserer Sole-Therme begrüßt werden, die allesamt ihre Bahnen und somit ihre Meter und Kilometer zum Gesamtergebnis in neuer Rekordleistung von 1.136.375 Metern oder 1.136 Kilometer beitrugen.

Am Samstag Nachmittag stieg die Teilnahme durch die Schwimmbegeisterten stetig an. Bis zu 20 Schwimmer auf einer Bahn jagten den Metern hinterher. Bis ca. 1 Uhr morgens riss die Beteiligung nicht ab. Erst als der angekündigte Orkan mit ganzer Wucht auf die Nordseeküste prallte, ging die Teilnehmerzahl leicht zurück. Trotz allem war es wieder einmal eine tolle, sehr abwechslungsreiche Schwimmveranstaltung, die Breitensportler und Wettkämpfer zusammenbrachte; die beispielsweise junge Fußballer in das warme Nass entführten, die einfach alle noch so unterschiedlichen, aber Schwimmbegeisterten in die Sole-Therme lockten.

Zum Abschluß der Schwimmveranstaltung wurden auch beim 24-Stunden- Schwimmen die Sieger gekürt. Klein und Groß, jung und älter erhielten abhängig von der Streckenleistung jeder eine Erinnerungsurkunde sowie eine der Streckenleistung entsprechende Medaille.
Bei den jüngeren Schwimmern wurden die jüngsten Teilnehmer geehrt:
- weiblich:
Sinja Beckmann, 5 Jahre, 550 Meter vor Janne Ramm, 5 Jahre, 1050 Meter, vor Maya Sponholz, 5 Jahre, 650 Meter und vor Lara Lange, 5 Jahre, 600 Meter.
- männlich:
Justin Grother, 7 Jahre, 5700 Meter vor Louis Raydt, 7 Jahre, 900 Meter vor Viktor Lorenz, 7 Jahre, 3000 Meter.
Auch bei den älteren Schwimmern wurde die Teilnahme bis ins höchste Alter hervorgehoben und mit einem Blumenstrauß und einem Sachpreis belohnt:
- weiblich: Agnes Ebbers, 77 Jahre jung und
- männlich: Adolf Cent, 81 Jahre jung.
Des Weiteren wurden einige Schwimmer und Schwimmergruppen mit der längsten Strecke mit einem Sachpreis durch unseren Bürgermeister Thomas Bullwinkel und unserem Abteilungsvorsitzenden Horst Wilken geehrt:
Es gewann bei den Damen Birgit Grewe mit 20.500 geschwommenen Metern, dicht gefolgt von Leoni Müller mit 20.000 Metern und Heike Monsees mit 13.000 Metern. Bei den Männern setzte sich wiederum der Vorjahressieger Volker Lühmann aus Hemmoor mit 40.000 Metern vor einem Quartett (David Gerlade, Dirk Grefe, Steven Fürst und Luca Müller), alle mit 15.000 Metern durch. Die längste Strecke erschwamm sich die Schwimmergruppe des Ahoi-Bades aus Cuxhaven mit sagenhaft guten 81.100 Metern vor dem Team der Sole-Therme mit 14.750 und den Sterntauchern mit 14.650 Metern. Und zu guter Allerletzt wurde auch noch die beste Familie belohnt. In der Wertung setzte sich die Schwimmerfamilie Müller aus Otterndorf mit 54.200 Metern vor der Familie Grewe mit 27.100 Metern und der Familie Reimers mit 15.950 Metern durch. Den vierten Platz belegte Familie thom Suden, Hanna‘s Familie mit 14.400 Metern.

Ein herzliches Dankeschön sagen wir dem Veranstalter - der Bäderbetriebsgesellschaft Hadeln GmbH - sowie dem Ausrichter - der Schwimmabteilung des TSV Otterndorf - allen voran Carmen und Reiner sowie Horst Wilken, Manfred Schultz und Michael Schriever.
Wir schwimmbegeisterte Breitensportler freuen uns mit dieser sehr guten Unterstützung auf ein nächstes Mal, wenn es wieder heißt: herzlich Willkommen beim 24-Stunden-Schwimmen - vielleicht schon im nächsten Jahr, vielleicht mal im Sommer, vielleicht einmal in einem Freibad, vielleicht in der Wingst ... wir hoffen, dass sich der hohe Aufwand in der Organisation, in der Werbung für die Veranstaltung auch beim nächsten Mal wieder durch sehr gute organisatorische Hände gemeinsam bewältigen lässt.

Nachklapp zum 24-Stunden-Schwimmen:

Die beiden jüngsten Teilnehmer des am letzten Wochenende erfolgreich durchgeführten 24-Stunden-Schwimmens wurden bei der nächstbesten Gelegenheit nachträglich für ihre tollen Leistungen geehrt. Der 1. Vorsitzende der Schwimmabteilung des TSV Otterndorf, Horst Wilken überreichte am Donnerstag Abend einen Gutschein der Sole-Therme an Sinje Beckmann, 5 Jahre jung, für tolle 550 geschwommene Meter und an Justin Grother, 7 Jahre jung für ausgezeichnete 5700 zurückgelegte Meter, beide aus Otterndorf. Herzlichen Glückwunsch an Euch beide - macht weiter so! Wir freuen uns auf das nächste 24-Stunden-Dauerschwimmen in 2019.

Nachlese - Europäische Woche des Sports

Erste Europäische Woche des Sports in Otterndorf beendet – Tag der offenen Tür lockt Bürger in die TSV Geschäftsstelle

Ehrenamtliche HelferDer TSV Otterndorf hat sich in diesem Jahr erstmals an der Europäischen Woche des Sports und der Kampagne #beactive beteiligt und sein Sportangebot für Jedermann geöffnet. Im Rahmen dieser Themenwoche wurde am 23.09. der Tag der offenen Tür veranstaltet. In der Geschäftsstelle am Sophienweg 3 und am danebenliegenden Jahnsportplatz gab es einiges zu entdecken. Interessierte konnten etwas über das vielfältige Sportangebot in Otterndorf erfahren und einiges über die Historie des TSV lernen. Ganz egal ob Rudern, Handball, Badminton, Schwimmen, Tauchen oder Fitness – für jeden war etwas im Angebot.

Zur Feier des Tages, wurde ein Aktionsshirt der Kampagne an den Bürgermeister überreicht. Die anschließende Runde Sightseeing-Jogging zeigte den Läufern die schönen Seiten Otterndorfs. Vorbei an Voß-Haus, Otterbrunnen und historischen Fachwerkhäusern lief die Gruppe gute sieben Kilometer durch die Medemstadt.

Einen Gewinner kann der TSV ebenfalls verkünden. Klaus Wünsch war mit seiner Schätzung wie viele Mitglieder des TSV denn in Otterndorf wohnen am nächsten dran. Seine Zahl, 1723 Mitglieder, war ziemlich nah an der richtigen Antwort (1669 Mitglieder) dran.

 

Ruderabteilung mit Ergometern Übergabe de #beactive Shirts Kindersportabzeichen Hoppel und Bürste

 

Sightseeing LaufgruppeBesonders hervorheben kann man zudem, dass sich etwa 20 Kinder in der Stadthalle einfanden um mit Hoppel und Bürste den Geburtstag von Frau Eule zu feiern. Hoppel und Bürste ist das Sportabzeichen für Kinder zwischen vier und sechs Jahren. Die Kinder werden mit der Geschichte, rund um Frau Eule, spielerisch an die verschiedenen sportlichen Aufgaben herangeführt und bekommen am Ende des Tages ihr eigenes Sportabzeichen.

Am Mittwoch, den 27.09., fand beim Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung (LGLN) ein Gesundheitstag statt, den der TSV ebenfalls unterstützte. Den Mitarbeitern der Behörde wurde neben dem Rahmenprogramm die Möglichkeit geboten am Deutschen Sportabzeichen teilzunehmen.

 

Leider fiel das AROHA am See dem schlechten Wetter zum Opfer und musste abgesagt werden. Der TSV freut sich bereits jetzt auf die #beactive Woche im September 2018 und bedankt sich bei den vielen ehrenamtlichen Helfern der Aktion.

Pascal Grüne, Geschäftsführer TSV Otterndorf, Sophienweg 3, 04751/912121